Tips, Ratgeber und Adressen zum Umgang mit verletzten oder verlassenen Wildtieren. LINKS

Artikel in Arbeit

Wildtierfund

Wildkatzenbestände in Deutschland auf dem Weg nach oben

Eines der größten Citizen Science-Projekte Europas mit über 1000 Freiwilligen erfolgreich beendet

Das Projekt „Wildkatzensprung“ im Bundesprogramm Biologische Vielfalt findet nach über sechs Jahren seinen erfolgreichen Abschluss; Das vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) koordinierte Projekt ist eines der größten Naturschutzprojekte Europas, nicht nur in Hinblick auf die flächenmäßige Ausdehnung, sondern auch in Hinblick auf die vielfältige Beteiligung. Das Bundesamt für Naturschutz hat den „Wildkatzensprung“ des BUND mit 3,85 Millionen Euro aus Mitteln des Bundesumweltministeriums gefördert.

Wildkatze bringt Wildnis in die Wälder

wildkatzeDie Wildkatze ist guter Indikator für den Zustand der Wälder. Erster Wildkatzen Korridor in Baden-Württemberg ein. Anmutig schleicht sie durch die Wälder Baden-Württembergs und ist für viele noch immer unbekannt: Die Europäische Wildkatze. Als echte Ureinwohnerin ist sie schon seit über 100.000 Jahren in Europa zu Hause. Doch ihre Bestände wurden weit zurückgedrängt. Heute lebt sie noch in einigen naturnahen Laub- und Mischwäldern in Mittel und Süd-Deutschland.

WildtierFund wie verhalte ich mich wenn ich ein krankes oder vereinsahmtes Jungtier finde? Erste Tips mit Verlinkungen zu kompetenten Seiten.

Eines der größten Citizen Science-Projekte Europas mit über 1000 Freiwilligen erfolgreich beendet

Das Projekt „Wildkatzensprung“ im Bundesprogramm Biologische Vielfalt findet nach über sechs Jahren seinen erfolgreichen Abschluss; Das vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) koordinierte Projekt ist eines der größten Naturschutzprojekte Europas, nicht nur in Hinblick auf die flächenmäßige Ausdehnung, sondern auch in Hinblick auf die vielfältige Beteiligung. Das Bundesamt für Naturschutz hat den „Wildkatzensprung“ des BUND mit 3,85 Millionen Euro aus Mitteln des Bundesumweltministeriums gefördert.

wildkatzeDie Wildkatze ist guter Indikator für den Zustand der Wälder. Erster Wildkatzen Korridor in Baden-Württemberg ein. Anmutig schleicht sie durch die Wälder Baden-Württembergs und ist für viele noch immer unbekannt: Die Europäische Wildkatze. Als echte Ureinwohnerin ist sie schon seit über 100.000 Jahren in Europa zu Hause. Doch ihre Bestände wurden weit zurückgedrängt. Heute lebt sie noch in einigen naturnahen Laub- und Mischwäldern in Mittel und Süd-Deutschland.

BUND ruft zu besonderer Achtsamkeit auf den Straßen auf: Stuttgart. Junge Europäische Wildkatzen begeben sich in diesen Wochen auf die Suche nach neuen Revieren. Deshalb ruft BUND in Baden-Württemberg zu Achtsamkeit im Straßenverkehr auf, insbesondere beim Durchqueren von Wäldern. „Der Tod an der Straße ist die häufigste Todesursache der seltenen Tieren“, sagt Axel Wieland, Wildkatzen-Experte des BUND Baden-Württemberg. „Für den Erhalt der Tiere ist das eine ernste Gefahr.“

Wildtiere sind nicht an Menschen, geschlossene Räume oder Gehege gewöhnt. Sie sind nicht zahm. Enger Kontakt zu Menschen, intensive Behandlung und gut gemeinte Pflege bedeuten oftmals für sie Dauer Stress! So sollte man mit Bedacht auf ein Wildtier zugehen und sein Eingreifen genau überlegen. Beim Fund eines verletzen oder Verwaisten Jungtieres, sollte man außer bei eindeutiger Verletzung zuerst einmal Abstand zum Tier nehmen um es aus der Ferne zu beobachten.

BUND: Abstand wahren und Rückzugsräume erhalten. In diesen Wochen bringen die Wildkatzen in den Wäldern Baden-Württembergs ihre Jungen zur Welt. Verborgen in Baumhöhlen oder im dichten Gebüsch verbringen die Kätzchen ihre ersten Lebenstage. Doch nach kurzer Zeit erkunden die Jungen in immer weiteren Kreisen ihre Umgebung. Auch wenn sie allein und scheinbar mutterlos gefunden werden, empfiehlt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND),

Joomla Template - by Joomlage.com